« »

NOTRUF, ÜBERWACHUNGS- UND ALARMIERUNGSSYSTEME

In der Industrie, in öffentlichen Einrichtungen, wie Ämter oder Schulen, und in Einkaufszentren findet unser PANA-MED System an vielfältigen Stellen Notwendigkeit zum Einsatz. Eine einseitige oder zweiseitige Kontaktaufnahme und Kommunikation ist möglich. Informationen wie Alarme oder Maschinenfunktionsstörungen, egal welcher Wichtigkeit, werden sicher von einem Ort zum anderen geleitet und initiieren, je nach Bedarf, automatisch weitere Prozesse.


PANA-MED Produktflyer Industrial
PanaMed_Industrial_Presentation_Flyer_20150108.pdf (806.4 kB)


Lösungen im Bereich Industrial Solution

Um Ihnen einen Überblick unserer Lösungen im Bereich Industrie/ öffentliche Einrichtungen zu verschaffen, möchten wir Ihnen einige Beispiele aus der Praxis vorstellen.

In allen öffentlichen Einrichtungen z.B. Parkhäuser müssen sogenannte Notrufsprechstellen vorhanden sein. Sie dienen zur schnellen Alarmierung in einem Alarmfall und gleichzeitig zur Kommunikation mit der Leitstelle bzw. Parkhausaufsicht. Mit den industriellen PANA-MED  IP Notrufsprechstellen können Sie diese in diesen Bereichen einsetzen. Das zentrale Alarmierungssystem protokolliert zudem alle Ereignisse und leitet entsprechende Meldungen schnell und zuverlässig an die verschiedensten Ausgabegeräte und Medien. Durch die direkte Integration von Videosystemen können auch ereignisgesteuerte Videoaufnahmen und Wiedergaben vom Notrufort bereitgestellt werden.

In großen Einkaufszentren und Baumärkte kann der Kunde sich aus einer Vielzahl von Produkten bedienen, jedoch für die notwendige Beratung der Produkte ist selten ein Mitarbeiter in der Nähe. Für diese Problematik kann das PANA-MED Informationssystem genutzt werden, hierbei werden in den verschiedenen Abteilungen die PANA-MED IP- Informationssprechstellen installiert. Der Kunde kann nun die Beratungs- bzw. Infotaste betätigen, um mit einem Mitarbeiter der Abteilung Kontakt aufzunehmen bzw. Ihn zur Beratung zum Produkt zu bitten.

Die zunehmende Aufmerksamkeit für den Schutz vor AMOK Ereignissen in öffentlichen Einrichtungen, wie z.B. in Schulen, bedarf es geeigneter Präventivmaßnahmen und Lösungen. Entsprechende Möglichkeiten zu deren Umsetzung bieten die PANA-MED Alarmierungssysteme. Diese Systeme binden sämtliche Mitarbeiter, Schüler und Studenten bei der Prävention mit ein, indem Sie z.B. durch Ihr mobiles Telefon oder Smartphone aktiv und zugleich unauffällig zum gemeinsamen Schutz beitragen. Die aktiven Teilnehmer werden entsprechend Ihrer Berechtigung im System mit Ihrer Telefonnummer registriert und entsprechende Aktionsmöglichkeiten hinterlegt. Somit kann jeder aktive Teilnehmer eine mögliche Gefahrensituation zum System per SMS, E-MAIL oder APP u.v.m. übermitteln. Nach Eingang einer übermittelten Information führt das System die hierfür angelegte Alarmierungsaktion durch. Dies können z.B. Sammelanrufe, Sammelmeldungen per SMS oder auch direkte Weiterleitungen an die Polizei sein. Weiterhin stehen auch die verschiedensten Ansteuerungen für z.B. Türverriegelung, Akustische Alarmierung oder Anzeigen zur Verfügung. Mit dem Einsatz der IP Kommunikationssprechstellen in Klassenräumen und Büros, stehen Ihnen darüber hinaus auch noch eine Kommunikationsmöglichkeit zur Verfügung.

In Industriellen und auch in Bürogebäuden kommen oft Gebäudesteuerungssysteme zur zentralen und energieeffizienten Steuerung zum Einsatz. Mit diesen Steuerungen lassen sich zentral als auch abgesetzt technische Systeme steuern. Hierzu zählen Jalousien, Fenster,  Heizung, Licht und vieles mehr. Diese Steuerungen erfolgen meist auf Basis der EIB, KNX oder WAGO Schnittstellentechnik. Mit den PANA-MED Systemen werden diese Schnittstellen problemlos integriert und bieten somit die Möglichkeit eventuell auftretende Störmeldungen schnell und gezielt weiterzuleiten. Störmeldungen und Zustände können visuell über eine grafische Oberfläche dargestellt und gesteuert werden. Weiterhin besteht aber auch die Möglichkeit Steuerungen über die mobile PANA-MED APP vom Smartphone auszuführen z.B. Sonnenjalousie.

In öffentlichen Einrichtungen, wie z.B. Arbeitsämter und Sozialämter befinden sich die Arbeitnehmer täglich im direkten Kundenkontakt. Hierbei kann es vorkommen, dass ein Kunde den Arbeitnehmer direkt oder indirekt bedroht, da ihm nicht die erhoffte Information oder Entscheidung erteilt wurde. Um hier frühzeitig den Arbeitnehmer zu schützen, kann mit dem PANA-MED System über ein am Arbeitsplatz installierten Softwaretool z.B. Tastatureingaben, externe Taster ausgewertet und zur geheimen Alarmierung genutzt werden können. Der dadurch eingeleitete Alarmruf kann nun an definierten Arbeitsplätzen angezeigt und verfolgt werden. Die damit alarmierenden Kollegen können nun direkt zur Unterstützung eilen und die kritische Situation beruhigen.

29.01.2015